Werner Reinisch:  

Ordensübergabe in Lyon am 17. November 2017 

Werner Reinisch, der als deutscher Künstler Anfang der 1960er Jahren nach Frankreich ging, ist ein lebendes Symbol für die deutsch-französische Freundschaft. Er ist mit 85 Jahren der älteste und längst lebende aktive deutsche Maler in Frankreich. Es stellt seit 50 Jahren aus.

Am 17. November 2017 um 13.00 Uhr wird dem Künstler im Goethe-Institut Lyon der französische Ritterorden der Ehrenlegion übergeben. Der Künstler wird persönlich anwesend sein.


Der Reinisch-Kalender 2018 ist im DIN A3-Format wieder als Monatskalender erschienen. Restexemplare können für 20,00 € bestellt werden.

2016 ist beim bekannten Münchner Kunstverlag Hirmer ein Buch mit 100 wichtigen Werken von Werner Reinisch aus sechs Jahrzehnten (1960er bis 2010er Jahre) mit dem Titel "Lichtdörfer und Trauminseln" in drei Sprachen - deutsch, französisch und englisch - erschienen (ca. 260 Seiten). Das Buch       ( ISBN 978-3-774-2553-5) kann für 35,00 € beim Werner-Reinisch-Institut bestellt werden. Im Rahmen einer limitierten Sonderauflage kann das Buch auch mit einer Originalradierung (24 x 18 cm, 85 Stück) für 100,00 bestellt werden.


Das Werner-Reinisch- Institut hat 2012 mit Herrn Prof. Dr. Andreas Kühne, Akademie der Bildenden Künste, und mit der Sudetendeutschen Stiftung in München für Werner Reinisch das Buch "Clownsnase und Adlerschnabel - Erinnerungen an Böhmen" mit Abbildungen von Werken (Ölmalereien und Zeichnungen) herausgebracht. Das Buch (ISBN 978-3-00-037106-6) kann für 15,00 € bestellt werden.

 

Werner Reinisch Institut e. V.

Adresse: Siegsdorfer Str. 15, 81825 München

Telefon 089 - 46147033 Handy 01607468789 

Mail: w-r-i@t-online.de